Zwetschgenkuchen mit Vanillecreme

Zutaten für 12 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    1. Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen. Zucker, ein Ei und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit Knethaken zunächst kurz auf niedriger, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.

    2. Anschließend den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz verkneten. Sollte er kleben, den Teig in Folie gewickelt kurz kalt stellen.

    3. Zwei Drittel des Teiges auf dem Boden einer Springform ausrollen. Springformrand anbringen und den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Etwa 15 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180 °C) vorbacken.

    4. Die Form auf einem Kuchenrost etwas abkühlen lassen.

    5. Den restlichen Teig mit einem gehäuften TL Mehl verkneten und zu einer langen Rolle formen. Diese auf den vorgebackenen Boden legen und so an die Form drücken, dass ein etwa 3 cm hoher Rand entsteht.

    6. Für die Füllung aus dem Puddingpulver nach Anweisung einen Pudding zubereiten. Zuletzt die Eier unterrühren. Die Puddingmasse gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

    7. Für den Belag Zwetschgen halbieren, entsteinen und an den Spitzen etwas einschneiden. Diese dann mit der Innenseite nach oben kranzförmig auf den Pudding legen. Bei gleicher Backtemperatur in etwa 30 Minuten fertig backen.

    8. Die Form auf einen Kuchenrost stellen und den Kuchen sofort mit zerlassener Butter bestreichen. Zucker mit Vanillezucker mischen und über den Kuchen streuen. Kuchen erkalten lassen.