Schwammerl-Ragout mit Mini-Semmelknödeln

Zutaten für 4 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Für die Mini-Semmelknödel die Semmeln erst in sehr dünne Scheiben und dann in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel mit Salz bestreuen. Milch aufkochen, über die Semmeln gießen und diese zugedeckt etwa 30 Minuten quellen lassen.

    Gehackte Schalotten in einer beschichteten Pfanne glasig werden lassen, die gehackte Petersilie einrühren und beides mit den Eiern gründlich unter die eingeweichten Semmeln kneten.

    Reichlich Salzwasser in einem breiten Topf aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren, bis das Wasser gerade noch köchelt und einen kleinen Probeknödel garen. Wenn dieser nicht zusammenhält, etwas Mehl unter die Knödelmasse kneten. Dann mit nassen Händen tennisballgroße Knödel formen und im siedenden Wasser etwa 10 Minuten garen.

    Inzwischen für das Ragout die Steinpilze 15 Minuten in warmem Wasser einweichen. Die Austernpilze und die kleinen Champignons mit einem feuchten Tuch abreiben, putzen und anschließend kleinschneiden. Jetzt das Öl in einer Pfanne erhitzen und Austernpilze und Champignons darin nach und nach anbraten.

    Die Steinpilze gut abtropfen lassen und den Sud in die Pfanne geben. Dann die Pilze kleinschneiden und ebenfalls dazugeben. Sahne und Wein angießen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und offen 5 Minuten bei starker Hitze kochen lassen.

    Die Knödel gut abtropfen lassen und zusammen mit dem Schwammerl-Ragout servieren. Abschließend mit etwas Petersilie dekorativ anrichten.