Rhabarber-Käse-Sahnetorte

Zutaten für 16 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Für den Boden Mehl, Ei, Salz, 1 Packung Vanillezucker, 100 g Zucker, Haselnüsse, Backpulver und Butter in Flöckchen in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken verkneten. Anschließend nochmals kurz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Springform (26 cm) geben und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C, Umluft 180 °C ca. 15 min. backen.

    Inzwischen Rhabarber putzen, waschen, in kleine Stücke schneiden. Rhabarber, Apfelsaft, 4 EL Zitronensaft und braunen Zucker in einem Topf aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 5 min. köcheln lassen (ergibt ca. 500 ml) Von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

    Boden aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und ca. 10 min. abkühlen lassen. Vom Springformboden lösen, auskühlen lassen. Auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring fest darum verschließen.

    6 und 9 Blatt Gelatine getrennt in kaltem Wasser einweichen. Quark, 1 Packung Vanillezucker, 3 EL Zitronensaft, 125 g Zucker und Joghurt glattrühren. Gelatine ausdrücken, nacheinander in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen. 6 Blatt Gelatine tröpfchenweise zum Rhabarber rühren. 9 Blatt Gelatine tröpfchenweise in die Quarkmasse rühren.

    250 ml Sahne steifschlagen und portionsweise unter die gelierende Quarkmasse heben. Die Hälfte der Quarkmasse auf den Mürbeteigboden geben. Zwei Drittel der Rhabarbermasse darauf verteilen und mit einer Gabel marmorieren. Restliche Quarkmasse daraufgeben, mit einem Esslöffel klecksweise restlichen Rhabarber darauf verteilen und wieder mit einer Gabel marmorieren.

    Torte ca. 4 std. kaltstellen. Tortenring vorsichtig lösen. 250 ml Sahne steifschlagen, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und die Torte damit verzieren. Mit Krokant bestreuen und mit Gelee-Bohnen und Minze verzieren.