Rezept Hochladen

Fremdländische Frühstücksideen

Das Essen am Morgen ist ein wahrer Schlank- und Gesundmacher! Forscher haben herausgefunden, dass regelmäßiges Frühstücken das Risiko von Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich senkt. Ein Grund mehr, sich’s am Morgen richtig schmecken zu lassen!
Wenn einem in Sachen Frühstück aber bei der täglichen Schüssel Cornflakes oder dem Marmeladenbrötchen langweilig wird, ist das kein Wunder. Wer mag schon jeden Tag das Gleiche? Für alle Frühstücker, die morgens Abwechslung auf ihren Tisch bringen möchten, genauso wie für alle Frühstücksmuffel, die sich fürs tägliche 0815-Morgenmahl nicht begeistern können, haben wir ein paar leckere internationale Frühstücksideen zusammengestellt.

Frankreich
Milchkaffee und Croissant
Der Franzose liebt es morgens einfach, aber süß und cremig. Ein frisch(aufgebacken)es Croissant mit Butter oder Konfitüre, dazu eine große Schale (bol) Café au lait, das macht den Franzosen fit für den Tag.
Unser Rezeptvorschlag:

Croissants
Aufgetauten Tiefkühlblätterteig ausrollen und mit dem Messer Quadrate mit ca. 15 cm Seitenlänge ausschneiden. Diagonal aufrollen und zu Hörnchen biegen.
Wer kleinere Hörnchen möchte, schneidet die Quadrate quer durch und rollt die Teigdreiecke von der längsten Seite (für Mathematiker: Hypotenuse) her zur Spitze hin auf. Anschließend im Backofen nach Packungsanweisung backen. Falls auf der Packung keine Angaben sind: Auf der mittleren Schiene im heißen Backofen (E-Herd: 220°C, Gas: Stufe 4) ca. 5 Minuten backen, dann die Hitze etwas reduzieren und die Hörnchen weiterbacken, bis sie goldbraun sind.

USA
Sonntagsfrühstück mit Pancakes
Neben dem auch bei uns gängigen Morgenmenü aus Cornflakes, Kaffee und Orangensaft werden in den USA – wenn morgens mal mehr Zeit ist – die so genannten Pancakes gebacken.

Unser Rezeptvorschlag:
Pancakes
Zutaten:
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron (ersatzweise 1 TL Backpulver)
1 TL Zucker
1 TL Salz
3 getrennte Eier
2 EL Margarine
1/4 Liter Milch
3 EL Butter
200 g Blaubeeren
Ahornsirup
Mehl mit Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben. Zucker und Salz hinzufügen.
Die Eier trennen, Eiweiße steif schlagen.
Eigelbe mit 2 EL zerlassener Margarine verrühren und mit der Milch unter die Mehlmasse geben.
Das steifgeschlagene Eiweiß unter die Teigmasse heben.
In einer Pfanne 2 EL Butter zerlassen und den Teig in kleinen Portionen in die Pfanne gießen, so dass Pancakes mit ca. 15 cm Durchmesser entstehen. Dabei jeweils einen Esslöffel Blaubeeren pro Pfannkuchen in den Teig streuen. Die Pancakes goldbraun braten, anschließend auf einem Teller stapeln und mit Ahornsirup beträufeln.

Griechenland
Wer’s deftig mag
Eigentlich frühstückt man in Griechenland eher wenig oder gar nicht. Aus landestypischen Spezialitäten lässt sich aber ein leckeres, würzig-pikantes Frühstück zubereiten! Für ein griechisches Frühstück sollten Sie Ziegenfrischkäse, Oliven, Tomaten und Gurken im Haus haben. Als Brot gehört helles Sesam-Brot dazu, das meist zu Kringeln gebacken wird. Sie bekommen es in griechischen oder auch in türkischen Supermärkten, die bei uns mittlerweile recht verbreitet sind. Damit’s wirklich griechisch schmeckt, trinken Sie einen starken Kaffee dazu, noch besser: einen Mokka.

Unser Rezeptvorschlag:
Sesamkringel mit Tomaten und Ziegenfrischkäse

Zutaten:
4 Tomaten
4 Oliven
100 g Ziegenfrischkäse
Salz, Pfeffer
1 Sesamkringel
Die Tomaten in kleine Würfelchen und die Oliven in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Frischkäse mischen und die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Wer Zeit und Lust hat: Den Sesamkringel im Backofen kurz erwärmen.)
Den Kringel quer in der Mitte durchschneiden, mit dem Frischkäse bestreichen und zusammenklappen.
Variation: Sie können statt frischer Tomaten auch getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten nehmen.
Wer lieber Gurken mag: Frischkäse nur mit Oliven zubereiten und den bestrichenen Kringel anschließend mit leicht gesalzenen Gurkenscheiben garnieren.

Skandinavien
Lachs lockt Lebensgeister
Im Norden kommt schon in der Früh Fisch auf den Tisch. Warum eigentlich auch nicht? Seefisch liefert hochwertiges, leicht verdauliches Eiweiß, Jod und nicht zuletzt reichlich Omega-3-Fettsäuren, die gut für Herz und Gehirn sind. Wer Fisch mag, sollte mal unser leckeres Frühstücksrezept ausprobieren!

Unser Rezeptvorschlag:
Smørrebrød mit Lachs
Zutaten:
4 Scheiben Brot (weiß oder dunkel, wie’s beliebt)
100 g geräucherter Lachs
100 g Frischkäse
½ Gurke
Dill
Die Brotscheiben mit dem Frischkäse bestreichen und mit ein paar Tropfen Zitronensaft beträufeln. Einen Stängel Dill kleinzupfen, Zwiebel pellen und in dünne Ringe schneiden. Gurke in dünne Scheiben hobeln. Frischkäsebrote mit Lachs- und Gurkenscheiben belegen und den Dill darüberstreuen. Nach Geschmack noch etwas pfeffern.

 

Bild von Shutterstock – Vankad